Bas Bedachungen

Bas Bedachungen, Inh. Torsten Bas e.K.

Flurstr. 94 a
45355 Essen
T: 0201/ 67 93 29
F: 0201/ 67 93 47
infobas-bedachungen.de

Logo des Dachdeckerhandwerks

Über uns

Firmensitz von Bas Bedachungen GbR
1979 gegründet als Firma Bas & Reinhardt GbR von Alfred Bas und Günter Reinhardt, die Büroanschrift war die Ackerstraße, das Lager befand sich in der Laaker Straße in Duisburg. Beschäftigt waren zu diesem Zeitpunkt ein Mitarbeiter und eine Bürokraft.

Nach bestandener Meisterprüfung von Torsten Bas 1987 wurde die Firma 1988 in Bas Bedachungen GbR umbenannt und Torsten Bas löste Herrn Günter Reinhardt als zweiten Gesellschafter ab.

1990 wurde sowohl das Büro, als auch das Lager in die neu erstellten Geschäftsräume in der Flurstraße in Essen-Borbeck verlegt.

Seit 1997 ist auch Schwiegersohn bzw. Schwager Christian Lehmann , der nun auch den Meistertitel führt, in der Firma beschäftigt.

Im Jahr 2014 begann mit Christopher Bas die dritte Generation eine Ausbildung zum Dachdecker und schloss diese Anfang 2017 mit der vorgezogenen Gesellenprüfung erfolgreich ab.

Von Anfang an bis 2018 war Ursula Bas im Büro tätig und wurde seit 2014 von Claudia Bas unterstützt. Die Firma wurde bis 2019 von zwei Generationen geführt, Alfred und Torsten Bas. 

In 2020 übernahm Torsten Bas die Firma und führt diese als Bas Bedachungen, Inh. Torsten Bas e.K. fort, unterstützt von Ehefrau Claudia Bas im Büro.

Beschäftigt sind derzeit 8 Mitarbeiter und ein Auszubildender als gute Mischung  langjähriger Erfahrung im Dachdeckerhandwerk (drei Mitarbeiter mehr als 30 Jahre im Betrieb) und jugendlicher Neuerungen der Junggesellen.

Unser Sicherheitssystem wurde auch erweitert, Bewegungsmelder „Hank“ bereichert seit Oktober 2019 unseren Alltag und hat sich gut in Tagesablauf integriert.

Fuhrpark

Im Zuge der Modernisierung unseres Fuhrparks und Anpassung an die weiter verschärften Umweltzonen haben wir 2012 zwei neue Transporter angeschafft und Bestandsfahrzeuge aufgerüstet.

Im Jahr 2015 wurde ein weiterer Transporter erneuert und in 2019 wurde der Fuhrpark um einen Transporter der 3,5 t Klasse erweitert, sowie um einen Kipperanhänger.

Für die Besichtigungen der Baustellen im Stadtgebiet steht seit 2015 ein Renault Twizy als kleines Elektrofahrzeug  zur Verfügung.

Um die Höhentransporte der Materialien zu verbessern und die Arbeit der Mitarbeiter zu erleichtern wurde ein Anhängerkran mit 33 m Hakenhöhe und 23 m seitlicher Reichweite, sowie einer Arbeitsbühne angeschafft.

Somit umfasst der Fuhrpark mittlerweile 5 Transporter, einen Pickup, einen Cityflitzer und 5 Anhänger (Schrägaufzug 31 m, Anhängerkran K23-33, Gerüstanhänger, Kipperhänger und normaler Pritschenhänger).

Betrachten Sie die eingebettete Bildergalerie online bei:
https://bas-bedachungen.de/ueber-uns.html#sigProId938541fa84